Suche
  • Auf nach Mulilo!
  • In das Land der Häkelnadel ...
Suche Menü

MÄPPLI – ein (Brillen)Etui

Bei mir gibt es immer wieder Gegenstände, die gruppiert, gebändigt und wieder gefunden werden wollen. Meistens mehr als mir lieb sind …

Ob nun für Lieblingsstifte, Häkelnadeln, USB-Sticks, Haarnadeln oder die (Lese/Sonnen/Auto)Brille – Etuis sind kleine Helfer, die den Alltag leichter machen und das Suchen verkürzen.

Aus dem schnellen Griff zur Häkelnadel, der im eigenen Haushalt ein Ordnungsproblem lösen sollte, ist nun ein neues Projekt geworden. Fertig sind nun gehäkelte Etuis quer durch den Farbkreis, ob nun Innen oder Aussen mit Stoff vernäht. Alle sind mit einem Magnetverschluss ausgestattet, der das Mäppchen schnell und sicher verschliesst, ohne sichtbar zu sein.

Etuis im Farbkreis Etuis im Farbkreis Teilansicht

 

So konnte ich diesmal auch in der Welt der Stoffe schwelgen und habe schöne neue Lieblinge gefunden. Ob nun von Rowan, Amy Butler, Kaffee Fassett oder weniger bekannten Designer edler Stoffe für das Quilten oder Anfertigung von Patchworkarbeiten.

Etui mattrosa Aussenansicht Etui mattrosa Innenansicht

 

 

HELIOS – Hairpin Lace als feines Kissen

IMG_1181 IMG_1179

 

Gesagt, getan, nach einem neuen Lieblingsschaljäckchen, mit dem ich 100 oder mehr Stunden Erfahrung in der Hairpin Lace – Technik sammeln konnte, war mir schnell klar, was ich als nächstes damit machen wollte.

Fünf Konen mit wunderbar buntem, feinsten Noro-Garn in Lace-Qualität warteten schon seit mehr als einem Vierteljahr auf eine Idee.

Kombiniert mit einem weiteren japanischen Garn von ITO sind daraus nun die Kissenhüllen HELIOS entstanden.

Zwei sind bereits fertig, alle weiteren in den unterschiedlichsten Arbeitsstadien.
Hier ein Blick hinter die Kulissen:

IMG_1177 IMG_1176

IMG_1155 IMG_1153

Hairpin Lace – alte Technik im neuen Gewand

IMG_1183 IMG_1184

So, nach einer ausgiebigen Kreativitätspause trieb es mich wieder um und ich hatte beschlossen, neue Techniken zu lernen.

Der Beginn: Hairpin Lace (im deutschen Gabelhäkelei genannt), die ursprünglich auf Haarnadeln gearbeitet wurde.

Zum Einstieg in diese Technik hatte ich mich entschieden, mir selbst etwas Schönes zu gönnen und zunächst nach einer vorgegebenen Anleitung zu arbeiten.

Hier Eindrücke der ersten Schritte, gefertigt aus dem wunderbaren Mohairgarn mit Pailletten von Schulana und aus Mohairgarnen der Hersteller Rowan, Schulana und Lana Grossa.

IMG_1185 HairpinLace Anfänge 3 HairpinLace Anfänge 2 HairpinLace Anfänge 1

 

Lieblingsstücke Mütze OSORNO und Handschuh LISZT

Das sind diesen Winter meine persönlichen Lieblingsstücke:

Mütze OSORNO und Handschuhe LISZT sind treue Begleiter, die ich im Moment fast jeden Tag auswähle. Zugegeben: der Winter ist nicht allzu kalt und richtig eiskalten Winterstürmen wären beide nicht gewachsen.

Für die moderaten Minustemperaturen sind sie jedoch ideal.

Ich liebe diese Mütze, weil ich sie durch den Umschlag in der Form verändern und durch angesteckte Details verändern kann. Gerne trage ich sie zum Beispiel mit einer meiner Buttonbrosche, oder stecke mit Blütenbrosche ROSWITTA an die Jacke. Und wenn es sportlich sein soll, lasse ich diese Kleinigkeiten einfach weg.

Die Handschuhe LISZT gibt es in den genau passenden Farben und einem etwas feineren Garn. Sie haben ein längeres Bündchen, so dass es nicht unter die Jacke ziehen kann. Und wenn ich es etwas feiner möchte, trage ich Pulwärmer ANOUK dazu, die ich einfach darüber ziehe.

 

Japanische Garne des Herstellers ITO – der Beginn einer Leidenschaft

Das Japanische hat mich schon immer begeistert und so habe ich die letzten Wochen genutzt, um neben der bekannten NORO-Wolle weitere Entdeckungen an japanischen Garnen zu machen. Seit kurzem steht bei mir nun eine Auswahl des Herstellers ITO, die auf Ideen wartet.

Ein Projekt ist bereits in Angriff genommen, so wird es die Pulswärmer MISS MOLLIE bald in einer wunderbar feinen und leicht glänzenden Ausführung geben, die nur aus Leinen, Seide und Baumwolle besteht.

Hier ein erster Eindruck:

DSC01034

Natürlichkeit, Farben, Griff und Glanz überzeugen mich und ich hoffe, dass das auch in den Arbeiten sicht- und spürbar wird. So bekommen diese handgearbeiteten  Stücke in denen beinahe 20 Stunden Arbeit stecken, eine unverwechselbare Ausstrahlung.

Ich bin davon überzeugt: unsere Sinne spüren genau, wo in der Qualität keine Kompromisse gemacht wurden …

Neues von Mulilo – die Häkeleien wandern vom Schrank auf die Website

Neues von Mulilo: diese Woche habe ich mir vorgenommen, die Website mit Leben, sprich mit Ware, zu füllen. Tag für Tag werdet ihr nun (hoffentlich) neue Dinge sehen können. Damit ihr nicht immer in den Kategorien suchen müsst, habe ich beschlossen, immer einen kurzen Überblick zu fotografieren.

Gestern und heute habe ich folgende Artikel eingestellt:

Schöne der Nacht

Für die Schönen der Nacht und alle Tanzfreudigen habe ich mich mit der kleinsten Nadel, die ich habe, an die Arbeit gesetzt und etwas angefertigt, das die schönen Bewegungen einer Frau noch unterstreichen soll. Enstanden sind aus hauchdünnem Seiden-, Baumwoll- oder Leinengarn gehäkelte Lieblingsstücke mit einem elastischen Band, das den Pulswärmer dort hält, wo er sein und bleiben soll.

Hier ein erster Blick darauf:

SAMSUNG

Wenn der Winter auf sich warten lässt, gibt´s Blüten ….

2014-01-01 10.13.26

Während der Winter einfach nicht kommen will, sehne ich mich trotzdem nach Buntem und experimentiere seit ein paar Tagen an neuen Blüten, die teils auf meiner guten alten Pfaff Duomatic, teils per Häkelnadel mit der Hand gearbeitet werden.

Ein Grund aus gestricktem Garn, auf dem ein zartes Wollband befestigt ist. Und das alles umhäkelt mit feinstem Mohair/Seidengarn oder japanischem Baumwollbändchen. Hier seht ihr schon die Richtung, in die es gehen wird, nun fehlt noch eine Lösung für die Rückseiten und für die Mitte der Blüten. Was passt zu Mohair? Vielleicht schöne alte Glasknöpflein?

Nach einer neuen Lieferung ist es klar: die Knöpfe sind die richtige Entscheidung.
Und so sieht es einen Schritt weiter aus:

SAMSUNG

SAMSUNG

SAMSUNG

Nun fehlt nur noch die Gestaltung der Rückseite, bevor ich Euch die schönen Broschen, die mit einer grösseren Nadel auch gut an einem dickeren Stofff (Mantel, Jacke) befestigt werden können,  auf meiner Website vorstellen kann …